Kongress startet in:
--------------------------
0
0
0
0
Days
0
0
Hrs
0
0
Min
0
0
Sec

Heidelberger interdisziplinäre Neuropädiatrie-Tage

Wir laden Sie ganz herzlich ein, im April 2020 an den Heidelberger interdisziplinären Neuropädiatrie-Neurologie-Tagen teilzunehmen.

HINET 2020 wird mit „FOKUS EPILEPSIE“ einen interdisziplinären Überblick zu den neuesten Entwicklungen in Forschung, Therapie und Versorgung unserer Patienten mit Epilepsie geben.

Federführend für das wissenschaftliche Programm sind die Sektionen Pädiatrische Epileptologie und Neuropädiatrie/ Stoffwechselmedizin gemeinsam mit der Neurologischen Klinik in Heidelberg. Wir freuen uns über die Unterstützung durch das Zentrum für Seltene Erkrankungen Heidelberg und die Gesellschaft für Neuropädiatrie.

HINET About
HINET About 1

Der Kongress soll neben Kinderärzten und Neurologen auch nicht-ärztliche Berufsgruppen, wie Psychologen, Therapeuten und Betreuer ansprechen. Auch unsere Patienten und ihre Eltern sind herzlich eingeladen am HINET 2020 teilzunehmen. Zum „FOKUS EPILEPSIE“ werden praxisorientierte Workshops und Übersichtsvorträge aus den Bereichen Neuropädiatrie, Neurologie, Neuroonkologie und  Humangenetik angeboten.

Wir freuen uns sehr, dass wir von zahlreichen exzellenten nationalen und internationalen Kollegen und Wissenschaftlern unterstützt werden. Wir hoffen, ein für Sie ansprechendes Programm zusammengestellt zu haben.

Das Kommunikationszentrum des DKFZ ist ein idealer Veranstaltungsort auf dem Heidelberger Campus mit Nähe zum Bahnhof, nur eine kleine Flussfahrt von der Altstadt entfernt.

Heidelberg ist eine zentral gelegene, gut erreichbare Stadt mit hochattraktivem Kultur- und Freizeitangebot.

Auf dieser Seite finden Sie alle relevanten Informationen rund um den Kongress, sowie die Anmeldung.

HINET About 2

Veranstaltungsort

Deutsches Krebsforschungszentrum · Kommunikationszentrum
Im Neuenheimer Feld 280 · 69120 Heidelberg

Karte / Route

Wissenschaftliches Programm

12:30 – 14:00     Workshop I

Dr. Steffen Syrbe (Heidelberg): Videoseminar zur Semiologie epileptischer Anfälle

14:00 – 15:30     Workshop II

Priv.-Doz. Dr. Thomas Bast (Kork): Moderne medikamentöse Epilepsietherapie

15:30 – 17:00     Workshop III

Dr. Adelheid Wiemer-Kruel (Kork): Ketogene Diät als Therapieoption

08:15 | Begrüßung und Einführung

08:30 – 10:15   Session I:     Semiologie epileptischer Anfälle und Differentialdiagnosen

08:30 – 09:30 | Dr. Ronit Pressler (London): Neugeborenenanfälle – Semiologie, Klassifikation und Therapie
09:30 – 10:15 | Prof. Dr. Gerhard Kurlemann (Münster): Nicht alles was zuckt ist epileptisch – Differentialdiagnosen von Anfällen

Kaffeepause
10:45 – 13:15   Session II:     Epilepsie – Ätiologische Aspekte

10:45 – 11:30 | Prof. Dr. Susanne Knake (Marburg): Strukturelle Ursachen von Epilepsien
11:30 – 12:15 | Prof. Dr. Stefan Kölker (Heidelberg): Metabolische Epilepsien und ihre Therapie
12:15 – 12:45 | Prof. Dr. Johannes Lemke (Leipzig): Genetische Ursachen von Epilepsien
12:45 – 13:15 | Prof. Dr. Alexander Gutschalk (Heidelberg): Magnetenzephalographie – Nutzen und Perspektiven für die Epilepsiediagnostik

Mittagspause mit Catering im Foyer
14:00 – 16:15   Session III:      Epilepsie – Update Therapie

14:15 – 14:45 | Prof. Dr. Stephanie Baulac (Paris): Alterations of the mTOR-pathway in structural epilepsies
14:45 – 15:30 | Prof. Dr. David Franz (Cincinnati): mTOR-inhibitor therapy in Tuberous Sclerosis Complex
15:30 – 16:15 | Prof. Dr. Frank Winkler (Heidelberg): Epilepsie und Hirntumore: klinische Grundlagen und
unerwartete wissenschaftliche Erkenntnisse

Kaffeepause
16:30 – 18:45   Session IV:       Epilepsie – Update Therapie II

16:30 – 17:15 | Dr. Tilman Polster (Bethel): Fenfluramin bei Patienten mit Dravet-Syndrom
17:15 – 18:00 | Dr. Alexandra Klotz (Freiburg): Cannabidiol- neuer Hype oder echte Alternative?
18:00 – 18:45 | Prof. Dr. Andreas Schulze-Bonhage (Freiburg): VNS, DBS, EASEE – neue Verfahren der Neurostimulation zur Epilepsietherapie

Abendveranstaltung

Kommunikationszentrum DKFZ – Get Together mit Live-Musik, Getränken und Finger-Food

08:45 – 11:00   Session I:      Versorgung in der Praxis

08:45 – 09:30 | Dr. Urania Kotzaeridou (Heidelberg): Sozialpädiatrische und sozialmedizinische Aspekte: Epilepsie und Teilhabe
09:30 – 10:15 | Prof. Dr. Astrid Bertsche (Rostock): Wie erleben Patienten ihre Anfälle? Epilepsie und Betreuung aus Patientensicht
10:15 – 11:00 | Prof. Dr. Adam Strzelczyk (Frankfurt): Versorgungssituation, Krankheitskosten und Lebensqualität bei Kindern und Jugendlichen mit Dravet-Syndrom und ihren Angehörigen

Kaffeepause und Snack
11:30 – 13:00   Session II:      crossing the border

11:30 – 12:15 | Prof. Dr. Christian Bien (Bethel): Immunologische Ursachen epileptischer Anfälle
12:15 – 13:00 | Dr. Andreas Ziegler (Heidelberg): Zukunft Gentherapie – was können wir von neuromuskulären Erkrankungen lernen

13:00 – 13:15 | Schlusswort und Verabschiedung

Anmeldung

Ticket buchen

Sponsoren

Platinum Sponsorship:

Platzhalter-Sponsor
Platzhalter-Sponsor

Gold Sponsorship:

Platzhalter-Sponsor
Platzhalter-Sponsor

Silver Sponsorship:

Platzhalter-Sponsor
Platzhalter-Sponsor

Individual Sponsorship (nach individueller Vereinbarung) :

Platzhalter-Sponsor
Spar mit Reisen

Hintergrundvideo der website

Interessiert, ein Sponsor zu werden?

Wenn Ihr Unternehmen daran interessiert ist, dieses Jahr unseren HINET-Kongress zu sponsern, würden wir uns freuen, von Ihnen zu hören. Senden Sie uns eine kurze E-Mail und wir melden uns umgehend mit weiteren Informationen und unserer Sponsoring-Broschüre.

Kontaktieren

Kongress Unterkünfte

Ein gutes Hotel zu finden, kann schwierig sein. Hier sind einige beliebte Hotels in der Nähe unseres Veranstaltungsortes.

ARThotel Heidelberg
ARTHOTEL HEIDELBERG

69120 Heidelberg, Grabengasse 7
+49 (0) 6221 650060, info@arthotel.de

Hotel-Dummy2
Hotel Die Hirschgasse Heidelberg

69120 Heidelberg, Hirschgasse 3
+49 (0) 6221 4540, info@hirschgasse.de

Jetzt Kongress Unterkünfte suchen

Zur Unterkunftssuche

Tickets sind aktuell erhältlich ab € 30 (inkl. MwSt). Besuchen Sie uns in Heidelberg am 21.-23. Februar 2019 und seien Sie Teil von Veränderungen!

Wissenschaftliches Progamm
Meinen Platz reservieren
Universitaetsklinikum Heidelberg